NFT: Non Fungible Token in der Compliance

NFTs haben spätestens unsere Aufmerksamkeit erregt, als der Verkauf von der bislang teuersten Kollektion „The Merge“, für insgesamt über 90 Millionen Euro den Besitzer wechselte. Aber schon Jahre zuvor wurde der Hype um die bunten, digitalen Bilder mit den CryptoPunks (in Österreich gab es als Gegenstück dazu den "CryptoWiener"), CryptoKitties und anderen Sammlungen angestossen.

Im heutigen Interview mit Dr. Amr Rashed widmen wir uns einigen wichtigen Fragen rund um die digitalen Kunstwerke. Unter anderem sprechen wir darüber, welche Bedeutung NFTs bei der Geldwäsche haben könnten und wie Sie in der Compliance mit dieser, vergleichsweise neuen, Entwickung umgehen.

Das Interview fand in englischer Sprache statt und wurde für Sie mit deutschen Untertiteln unterlegt.
Wie gewohnt finden Sie alle erwähnten Hyperlinks und Publikationen unter "Materialien".

Dauer: 1 h 07 Min


Unser Gesprächspartner:

Dr. Amr Rashed leitet die internationale Abteilung der FIU Ägypten. Er ist Chair der "Training and Technical Assistance" Arbeitsgruppe im Rahmen der Egmont Group of FIUs und ein passionierter Forscher und Praktiker im Bereich der Kryptowerte.


Dieser Inhalt ist exklusiv für AML-Compliance Premium Abonnenten verfügbar.

Bitte registrieren Sie sich für das entsprechende Abo oder benutzen Sie das nachstehende Login-Formular, um auf den Inhalt zuzugreifen.

Ausgewählte Kurse sind auch für den Einzelkauf freigegeben. Prüfen Sie gerne die Verfügbarkeit in unserem  Online Shop.